Skip to main content

 

Gefrierschrank abtauen Tipps

 

Sie fragen sich, warum man zum Gefrierschrank abtauen Tipps benötigt? Die Antwort ist simpel: Wer seinen Gefrierschrank „richtig“ abtaut, erhöht die Haltbarkeit des Gefrierschrankes. Selbst bei den neuesten Gefrierschränken kann sich nach einiger Zeit eine Eisschicht im bilden. Eine nur zwei Zentimeter dicke Eisschicht fordert bereits mehr Strom als benötigt wird. Eis im Gefrierfach bedeutet also, dass der Energieverbrauch deutlich in die Höhe geht, sodass die Stromkosten steigen. Außerdem erwarten Sie dann vermutlich auch Gefrierbrand an Lebensmitteln, sowie vereiste Schubladen. Davon abgesehen, nehmen Eisschichten Platz weg – wer also keine Lust auf hohe Stromrechnungen, Gefrierbrand und das Quetschen im Eisfach hat, der sollte seinen Gefrierschrank in regelmäßigen Abständen abtauen. Hersteller empfehlen, dies etwa zwei Mal im Jahr zu machen. Sie suchen nun zum Gefrierschrank abtauen Tipps? Im Folgenden erhalten Sie hilfreiche Tipps, sodass Sie keine Schwierigkeiten vor, während oder nach dem Abtauen haben werden.

 

Gefrierschrank abtauen Tipps – 1. Wie Sie sich vor dem Abtauen vorbereiten können

 

Sie können bereits einige Schritte einleiten, bevor Sie Ihren Gefrierschrank abtauen. Im Winter bietet sich das Vorhaben besonders an, da Sie die gefrorenen Lebensmittel dann draußen zwischenlagern können. Sorgen Sie andernfalls dafür, dass die Produkte bei Nachbarn oder Freunden unterkommen, sodass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Einige Produkte kann man für eine halbe Stunde in einem möglichst kühlen Zimmer lagern. Sollte Sie später feststellen, dass einige Lebensmitteln in der Zeit komplett aufgetaut sind, frieren Sie diese nicht erneut ein, sondern verzehren Sie sie innerhalb der nächsten 24 Stunden. In diesem Fall könnten sich sonst gesundheitsschädliche Bakterien in den Lebensmitteln bilden.

Schalten Sie den Gefrierschrank nach dem Entnehmen der Produkte aus und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose, um Unfälle zu vermeiden.

 

Gefrierschrank abtauen Tipps – 2. Was Sie während des Abtauens beachten sollten

 

Da das Eis schmelzen wird, ist es ratsam, Schüsseln aufzustellen, sodass das Wasser aufgefangen wird. Außerdem können Sie Tücher auslegen. Diese fangen herauslaufendes Wasser auf. Nun heißt es abwarten. Wichtig ist, dass der Gefrierschrank auf jeden Fall geöffnet bleibt, sodass Schimmel- und Geruchsbildung verhindert werden. Wenn es sehr schnell gehen soll, können Ihnen Föhn oder Dampfreiniger behilflich sein. Diese Hilfsmittel sind jedoch kostenintensiv, da sie mit Strom laufen. Ein weiteres Hausmittel, welches effizient ist und kein Strom benötigt, ist Salz. Die Kristalle des handelsüblichen Haussalzes dringen in die Eiskristalle ein und sorgen dafür, dass diese sich leichter lösen lassen.

 

Gefrierschrank abtauen Tipps – 3. Was Sie nach dem Abtauen unternehmen können

 

Wenn Sie mit den vorherigen Gefrierschrank abtauen Tipps fertig sind und sich kein Wasser mehr in Schränken und Schubladen befindet, können Sie mit der Reinigung beginnen. Verwenden Sie dafür klares, warmes Wasser in Kombination mit einem milden Reinigungsmittel. Um Schimmel und Bakterien zu beseitigen, bietet sich Essigessenz an. Sie sorgt außerdem dafür, dass sich keine unangenehmen Gerüche bilden. Lassen Sie bei dem Reinigungsprozess in keinem Fall die Türdichtungen aus! Schmutz in den Türdichtungen kann dazu führen, dass die Türen nicht mehr richtig schließen, sodass kalte Luft entweicht. Das wiederum wirkt sich erneut negativ auf den Energieverbrauch aus. Gehen Sie behutsam mit den Dichtungen vor, um sie nicht zu beschädigen oder aus den Vorrichtungen zu lösen.

Wenn Sie mit der Reinigung fertig sind, wischen Sie alle Bereiche mit einem trockenen Tuch nach. Dann können Sie den Gefrierschrank wieder schließen, an den Strom anschließen und einschalten. Sobald die benötigten – 18 °C wieder erreicht sind, können Sie Ihre Lebensmittel wieder in dem Gefrierschrank unterbringen.

Wenn Sie diese einfachen „Gefrierschrank abtauen Tipps“ befolgen, haben Sie im Handumdrehen einen funktionstüchtigen Gefrierschrank.