Skip to main content

     

Gefrierfach enteisen leicht gemacht

     

Haben Sie auch des Öfteren das Gefühl, dass der Platz in Ihrem Gefrierfach immer kleiner wird? Das ist keine Einbildung! Mit der Zeit bilden sich Eisschichten im Gefrierfach, sodass nicht nur weniger Stauraum zur Verfügung steht, sondern auch der Energieverbrauch immens in die Höhe geht. Um diesem entgegen zu wirken, wird empfohlen, das Gefrierfach regelmäßig zu enteisen. Bereits 2 cm Eisschicht wirken sich negativ auf den Energieverbrauch aus, sodass Sie versuchen sollten, Ihr Gefrierfach stets vor der Bildung einer solchen Eisschicht zu enteisen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihr Gefrierfach enteisen, ohne viel Zeit oder Aufwand aufbringen zu müssen.

     

Schritt 1: Gefrierfach enteisen – Vorbereitung

     

Um das Gefrierfach zu enteisen, beziehungsweise abzutauen, sollten Sie dafür sorgen, dass es nicht mehr in Betrieb ist. Dafür muss meistens der gesamte Kühlschrank vom Strom getrennt werden. Nachdem Sie alle Produkte aus dem Gefrier- und Kühlschrank geräumt haben, trennen Sie den Kühlschrank vom Strom, sodass sowohl die gefrorenen als auch die gekühlten Produkte anderweitig untergebracht werden müssen. Würde das Gerät weiterhin mit Strom versorgt werden, würde es versuchen, die wärmer werdende Umgebung weiterhin zu kühlen. Dadurch würde unnötig viel Energie verbraucht werden. Im Winter können Sie die Lebensmittel für die Zeit des Enteisens problemlos draußen lagern. An warmen Tagen helfen Ihnen vielleicht Nachbarn und Freunde mit ihren eigenen Kühl- und Gefrierschränken aus oder Sie suchen eine möglichst kühle Stelle in Ihrer Wohnung und lagern sie unterdessen dort. Sollten die Lebensmittel in der Zwischenzeit vollständig auftauen, sollten Sie diese in den nächsten 24 Stunden verzehren und nicht erneut einfrieren.

     

Schritt 2: Gefrierfach enteisen – So schmilzt das Eis

     

Wenn Sie die Tür des Gefrierfaches und des Kühlschrankes geöffnet lassen, erwärmt sich der Innenraum und das Eis schmilzt. Wenn Sie wollen, dass das Gefrierfach enteisen schneller von statten geht, erfahren Sie nun einige Tricks dafür. Wenn Sie einen Ventilator besitzen, kann der Ihnen behilflich sein. Platzieren Sie ihn vor dem geöffneten Kühlschrank und stellen ihn auf die höchste Stufe. Der Ventilator pustet dann die warme Luft der Umgebung in den Gefrierschrank, sodass das Gefrierfach enteisen beschleunigt wird. Denken Sie daran, eine Schüssel im Gefrierschrank zu platzieren, welche das tauende Wasser auffängt. Außerdem können Sie Tücher auslegen, sodass herauslaufendes Wasser aufgesogen und vom Herauslaufen abgehalten wird.

Eine Alternative dazu wäre heißes Wasser. Bringen Sie Wasser zum Kochen und platzieren es in einem Topf in dem Gefrierfach. Schließen Sie anschließend die Türen, sodass die warme Luft ihre Wirkung voll entfachen kann. Nach etwa 30 Minuten dürfte sämtliches Eis im Gefrierfach geschmolzen sein. Halten Sie deshalb beim Öffnen unbedingt Tücher bereit, um das Wasser aufzufangen. Eine vollkommen stromfreie Variante zum Gefrierfach enteisen ist die mit üblichem Kochsalz. Bedecken Sie die Eisschichten mit dem Salz und warten Sie einen Moment. Die Salzkristalle dringen in die Eiskristalle und lockern diese, sodass Sie das Eis einfach von den Wänden entfernen können.

     

Schritt 3: Gefrierfach enteisen – Reinigung

     

Wenn alle Eisschichten verschwunden sind, bietet es sich an, das Gefrierfach noch zu reinigen. Dazu genügen warmes Wasser und etwas Essig. Mit der Mischung beseitigen Sie Schimmel und andere Verunreinigungen und können außerdem prophylaktisch einer unangenehmen Geruchsbildung vorbeugen. Sobald alle Fächer gereinigt und mit einen trockenen Tuch nachgewischt wurden, können Sie die Türen schließen und den Kühlschrank wieder an DEN Strom anschließen. Warten Sie mit dem Einräumen der Lebensmittel jedoch, bis das Gefrierfach wieder – 18 °C erreicht hat, damit es nicht zu einem Qualitätsverlust durch zu geringe Lagertemperaturen kommt.

Mit diesen wenigen Schritten können Sie Ihr Gefrierfach enteisen, sodass Sie stets den das gesamte Volumen nutzen können und keine überraschenden Stromrechnungen befürchten müssen.